Anis

Beschreibung

Wissenschaftlicher Name: Fructus Anisi tot, Pimpinella anisum

Inhaltsstoffe: Ätherische Öle, Flavonoide

Hergestellt aus der frischen, gereinigten und schonend getrockneten Ware.

 

Fütterungshinweis

Großpferde (600 kg LG) 10 g - 25 g / Tag. Ponys und Kleinpferde entsprechend anpassen.

Hinweis: Bitte beachten Sie die Anti-Doping- und Medikamentenkontroll-Regeln

 

Verwendung von Anis

 

Anis ist ein Doldenblütlergewächs, das vor allem im Mittelmeerraum heimisch ist. In der Kräuterkunde steht insbesondere der Same der kleinen Spaltfrucht im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und sollte im besten Fall ganz gekauft und frisch angestoßen verwendet werden. Charakteristisch für Anis ist sein intensiver, milder und leicht süßlicher Geruch, der an Süßspeisen und Naschwerk erinnert. Anis wird außerdem gern verwendet, um die natürlichen Verdauungsfunktionen zu stärken bzw. die der Atemwege.

 

Anis hat allergenes Potential und ist im Kümmel-Fenchel-Anis-Trio das schwächste Element.

 

Inhaltsstoffe von Anis

 

  • ätherische Öle (Trans-Anethol, Estragol, Anisaldehyd)
  • Eiweiß
  • Flavonoide
  • Phenolcarbonsäure
  • fettes Öl

 

Achtung!

 

Allergen

 

Anis für Pferde

Anis kann zur Stärkung der körpereigenen Verdauungsfunktionen z.B. im bekannten Trio Kümmel-Fenchel-Anis verwendet werden. Da es das schwächste der drei ist, empfehlen wir Ihnen die Fütterung vor allem in Kombination mit den anderen beiden. Zur Stärkung der natürlichen Atemwegsfunktionen kann Anis mit weiteren Pflanzen kombiniert werden.

Alte Traditionen rund um Anis

Anis ist wegen seiner aromatischen und geschmacklichen Eigenschaften überaus beliebt. Die kleinen Samen sind dementsprechend nicht nur Bestandteil zahlreicher Teemischungen, sondern werden häufig auch für die Zubereitung von Speisen verwendet. Auch viele Spirituosen wie beispielsweise Kräuterliköre erhalten ihren charakteristischen Geschmack durch die Aromatisierung mit Anis.