Birke

Beschreibung

Wissenschaftlicher Name: Folia Betula concis, Betula pendula

Inhaltsstoffe: Flavonoide (Hyerosid), Gerbstoffe, Saponine, Pflanzensäure, ätherisches Öl, Bitterstoffe

Hergestellt aus der frischen, gereinigten und schonend getrockneten Ware. 

 

Fütterungshinweis

Großpferde (600 kg LG) 40 g - 50 g / Tag. Ponys und Kleinpferde entsprechend anpassen.

Hinweis: Bitte beachten Sie die Anti-Doping- und Medikamentenkontroll-Regeln

 

Die Blätter der Birke (Betula pendula) erhalten Sie bei uns in in hochwertiger Qualität. Sie wurden unter sorgsamen Bedingungen geerntet, anschließend schonend getrocknet und dann geschnitten. Unsere getrockneten Birkenblätter können Sie als Einzelfuttermittel oder als Tee kaufen. Wundern Sie sich darum nicht, wenn Sie auf dem Etikett sowohl Angaben für Tiere als auch für die Anwendung als Tee finden – da wir für Tiere den gleichen Standard ansetzen wie für Menschen, vertreiben wir die gleiche Qualität sowohl für Zwei- als auch für Vierbeiner.

Verwendung von Birkenblättern

Interessant ist, dass die Birke, die ein sehr flexibler Baum ist, genau in den Regionen vorkommt, in denen bestimmte Befindlichkeiten vorkommen: So siedelt sich die Birke vor allem in nasskalten Gebieten an und ist für solche Wesen geignet, deren körperliche Schwachstelle unter nasskaltem Wetter leidet.

Die Birke wird auch als "Nierenbaum" bezeichnet. Denn Blätter und Rinde des Baumes können zur Stärkung der körpereigenen Nierenfunktion, der Harnwege und der Blase genutzt werden. Gleichzeitig soll auf diese Weise der natürliche Wasser- und Salzhaushalt im Körper gestärkt werden. Birkenblätter stärken die körpereigene Fähigkeit, Harn auszuleiten und den Harnsäurespiegel auszugleichen. Dadurch stärken sie indirekt auch die Gelenke, die Haut, das Bindegewebe und das Immunsystem.

Neben den Birkenblättern wird auch die Rinde der Birke genutzt. Birkenrinde soll den körpereigenen Zahnschmelz und die Haut bei äußerer Pflege stärken. (Die Rinde finden Sie auch bei uns im Shop.)

Inhaltsstoffe der Birke (Blätter)

  • Flavonoide
  • Ätherische Öle
  • Bitterstoffe
  • Ascorbinsäure
  • Kalium
  • Kalzium
  • Saponine

Birkenblätter als Tee

Tee aus Birkenblättern kann sowohl äußerlich als auch innerlich genutzt werden. Geschnittene Birkenblätter werden hierfür mit heißem Wasser aufgebrüht. Pro Tasse Tee sollte etwa ein Esslöffel Birkenblätter verwendet werden. Vor dem Verzehr sollte der Tee 15 Minuten ruhen. Danach empfiehlt es sich den Tee ungesüßt zu genießen. Für die äußerliche Anwendung kann der Tee auf dieselbe Weise zubereitet und dann beispielsweise aufgelegt verwendet werden.

Birkenblätter für Pferde

Birkenblätter als Einzelfuttermittel sind zur Stärkung der körpereigenen Kräfte von Nieren, Harnwegen und Blase sowie der Gelenke und der Haut des Pferdes interessant.

Birkenblätter für Hunde

Auch für Hunde werden Birkenblätter gefüttert zur Stärkung der körpereigenen Kräfte von Nieren, Blase und Harnwegen sowie Gelenken und Haut.

Alte Traditionen rund um die Birke

Die Birke gilt schon immer als anmutiger und schöner Baum und wird deshalb häufig als Symbol für Jugendlichkeit verwendet. Zudem gilt der Baum als Bote für den herannahenden Frühling. Birkenrinde wurde früher häufig als Papierersatz verwendet. Noch im ersten Weltkrieg haben deutsche Soldaten vorwiegend Birkenrinde dazu benutzt, um ihren Lieben in der Heimat Grußbotschaften zukommen zu lassen. In der Steinzeit wurde die Birkenrinde sogar für die Herstellung von Kleidungsstücken und Schuhen verwendet.