Kümmel

Beschreibung

Wissenschaftlicher Name: Fructus Carvi tot, Carum carvi

Inhaltsstoffe: Ätherische Öle (Carvon, Limonen), Flavonoide, Gerbstoffe, fettes Öl, Harz

Hergestellt aus der frischen, gereinigten und schonend getrockneten Ware.

 

Fütterungshinweis

Großpferde (600 kg LG) 10 g - 25 g / Tag. Ponys und Kleinpferde entsprechend anpassen.

Hinweis: Bitte beachten Sie die Anti-Doping- und Medikamentenkontroll-Regeln

 

Kümmel - für Pferde mit Blähungen und Atemwegsproblemen

Kümmel zählt zu den ältesten Gewürzen der Welt. Auch als Heilpflanze ist Kümmel schon seit langem bekannt. Früher wie heute schätzt man seine verdauungsfördernde Wirkung. Bei Pferden findet das aromatische Gewürz vor allem zur Linderung von Blähungen und Magen-Darm-Krämpfen Verwendung.

Botanisch zählt Kümmel zu den Doldengewächsen. Die Kümmelpflanze mit dem kantigen, verzweigten Stängel und den gefiederten Blättern wird bis zu einem Meter hoch. Sie blüht zwischen Mai und Juli. Zerreibt man die Kümmelfrüchte, so verbreitet sich der typische würzig-aromatische Geruch. Kümmel kommt in Europa, in Asien sowie im Norden Afrikas vor und wächst vor allem auf Wiesen und an Wegrändern.

Kümmel – gut für die Verdauung und die Atemwege der Pferde

Die Inhaltstoffe von Kümmel haben folgende Wirkung:

  • entblähend
  • krampflösend
  • verdauungsfördernd
  • durchblutungsfördernd
  • auswurffördernd
  • desinfizierend

Kümmel entfaltet im Körper der Pferde verschiedene Effekte. Kümmel ist verdauungsfördernd und regt den Appetit des Pferdes an. Zusätzlich sorgt das ätherische Öl in den Kümmelfrüchten dafür, dass sich die Muskulatur im Verdauungstrakt der Pferde entspannt. Auf diese Weise werden Blähungen und Magen-Darm-Krämpfe gemindert. Darüber hinaus weist das Öl der Kümmelfrüchte antibakterielle und desinfizierende Eigenschaften auf und unterstützt bei verschleimten Atemwegen des Pferdes das Abhusten des Sekrets.

Wissenswertes über Kümmel

Die wirksamen Inhaltsstoffe von Kümmel stecken in dessen Früchten. Kümmelfrüchte sind besonders reich an ätherischen Ölen, fetten Ölen, Gerbstoffen, Flavonoiden, Phenylcarbonsäuren und Cumarinen.

Kümmel in Kombination mit anderen Heilkräutern für Pferde

Pferde erhalten Kümmel häufig in Kombination mit Anis und Fenchel. Diese Heilpflanzen besitzen ähnliche verdauungsfördernde und krampflösende Effekte und verstärken sich in ihrer Wirkung.

Kümmel – Fütterungsempfehlung für Pferde

Für Kümmel hat sich eine tägliche Dosis von 10 bis 25 g für ein Großpferd bewährt. Ponys und Kleinpferde sollten jeweils die Hälfte der angegebenen Menge erhalten.

Kümmel – das Wichtigste in Kürze

Zur ernährungsphysiologischen Unterstützung der Verdauung sowie der Atemwege.

Analytische Bestandteile:

Rohfaser 19,3 %

verwendeter Pflanzenteil: Früchte Hauptinhaltsstoffe:

Ätherische Öle, fettes Öl, Gerbstoffe, Flavonoide,
Phenylcarbonsäuren, Cumarine.