Ringelblumenblüten

Beschreibung

Wissenschaftlicher Name: Flores Calendulae cum cal. conc., Calendula officinalis

Inhaltsstoffe: ätherische Öle, Bitterstoffe, Calendula-Sapogenin, Saponine, Glykoside, Carotinoide, Xanthophylle, Flavonoide, Stigmasterol, Beta-Sitosterol, Salizylsäure, Taraxasterol, Violaxanthin

Hergestellt aus der frischen, gereinigten und schonend getrockneten Ware.

 

Fütterungshinweis

Großpferde (600 kg LG) 20 g - 40 g / Tag. Ponys und Kleinpferde entsprechend anpassen.

Hinweis: Bitte beachten Sie die Anti-Doping- und Medikamentenkontroll-Regeln

 

Verwendung von Ringelblume

Die Ringelblume wird wegen ihrer hellen gelben Farbe auch als Sonnenblume bezeichnet und gehört traditionell zu den Pflanzen, denen große Kräfte nachgesagt werden. Aus diesem Grunde entstanden nach und nach verschiedene Anwendungen für zu Hause oder auch industriell hergestellte Produkte mit der Ringelblume als wesentlichem Bestandteil, wofür Ringelblumensalbe ein besonders gutes Beispiel ist. Mit der Ringelblume soll die Haut an sich natürlich gepflegt und die Regeneration gestärkt werden, wodurch sie zart und geschmeidig werden soll.

Doch nicht nur für die Haut, sondern auch innerlich für den Magen-Darm-Bereich soll die Ringelblume gemäß der Erfahrung stärkend sein. So soll sie beispielsweise die natürliche Verdauung stärken und den Appetit anregen können. Auch für die Stärkung der inneren Ruhe wird Ringelblume häufig eingesetzt. Hierbei werden in der Regel ausnahmslos die feinen Blütenblätter der Ringelblume verwendet, da diese reich an wichtigen Inhaltsstoffen sind.

Inhaltsstoffe von Ringelblume

  • Flavonoide
  • Kumarine
  • Ätherische Öle
  • Bitterstoffe
  • Triterpensaponine und -alkohole
  • Karotinoide
  • Lycopin

Ringelblume für Pferde

Ringelblume kann innerlich zur Stärkung des Magen-Darm-Bereiches eingesetzt werden - gerne in Kombination mit anderen Kräutern. Vor allem äußerlich bietet sich die Ringelblume aber an, um die Haut zu pflegen.

Alte Traditionen rund um die Ringelblume

Die Ringelblume verfügt über zwei besondere Eigenschaften: Sie kann als eine Art Wetterstation fungieren und sie besitzt einen sehr üppigen Wuchs. Die erste der beiden Eigenschaften basiert auf der Tatsache, dass die Ringelblume ihre Blütenblätter mit dem  Aufgang und Untergang der Sonne öffnet oder verschließt. Bleiben die Blütenblätter aber auch nach dem Aufgang der Sonne noch verschlossen, bedeutet dies im Volksmund, dass ein regnerischer Tag bevorsteht.

Die zweite prägnante Eigenschaft, der kaum zu bändigende Wuchs, der vor allem dann besonders stark hervortritt, wenn die Pflanze geerntet wird, hat der Ringelblume im alten Ägypten auch den Ruf als Liebespflanze eingebracht. Die Ringelblume ist deshalb häufig Teil eines Blumenstraußes, der an frischgebackene Eheleute verschenkt wird: Die Liebe der beiden soll so lange und robust blühen und wachsen wie die Ringelblume.